Benediktinerplatz 5, D‐78467 Konstanz

0049 (0) 7531/61743 info@konstanzer-arbeitskreis.de

Prof. Dr. Helmut Maurer am 28. Dezember 2018 verstorben

Der Konstanzer Arbeitskreis trauert um sein langjähriges Mitglied und seinen ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden Prof. Dr. Helmut Maurer. Er ist im Alter von 82 Jahren am 29. Dezember 2018 in Konstanz verstorben.

Er gehörte dem Arbeitskreis seit Oktober 1968 an und war damit 50 Jahre Mitglied, so lange wie niemand vor ihm und auf absehbare Zeit auch niemand nach ihm. Zwischen 1981 und 1989 sowie zwischen 1993 und 2001 war er stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises. Viele Jahrzehnte war er in seiner Funktion als Leiter des Stadtarchivs Konstanz (1966-2001) für die Veranstaltung und Koordination der Konstanzer Sitzungen des Arbeitskreises zuständig, die heute in modifizierter Form als Konstanzer Kolloquium fortgeführt werden. Helmut Maurer hat teilweise in Kooperation mit anderen Kollegen drei Tagungen für den Arbeitskreis veranstaltet. Zunächst fungierte er 1983 als alleiniger Veranstalter der Tagung „Kommunale Bündnisse Oberitaliens und Oberdeutschlands im Vergleich“, deren Band er 1987 herausgab. Zusammen mit dem Raymund Kottje machte er 1986 die „Monastische[n] Reformen im 9. und 10. Jahrhundert“ zu einem Tagungsthema und publizierte 1989 die Tagungsergebnisse. Und schließlich wurden „Schwaben und Italien im Hochmittelalter“ Thema einer von Helmut Maurer zusammen mit Hansmartin Schwarzmaier und Thomas Zotz 1997 veranstalteten Tagung, deren Beiträge 2001 veröffentlicht wurden. Zu weiteren Tagungen hat er Vorträge beigesteuert, zuletzt 2004 zum Thema „Das Konstanzer Konzil als städtisches Ereignis“ (2007 publiziert). An den Tagungen und Arbeitskreissitzungen der beiden vergangenen Jahre konnte er aus gesundheitlichen Gründen schon nicht mehr teilnehmen. Der letzte größere Anlass, zu dem einige von uns ihn erleben durften, war die Tagung zu seinem 80. Geburtstag im Mai 2016. Diese Tagung und auch die daraus hervorgehende Festschrift unter dem Titel „Konstanz und der Südwesten des Reiches im hohen und späten Mittelalter“ kamen durch eine Kooperation des Stadtarchivs Konstanz, des Konstanzer Arbeitskreises und des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung zustande. Wir werden Helmut Maurer als einen herausragenden Forscher für die mittelalterliche Geschichte von Konstanz, des Herzogtums Schwaben und des gesamten Bodenseeraumes sowie als äußerst liebenswürdigen Menschen in dankbarer Erinnerung behalten und seine großen Verdienste für den Konstanzer Arbeitskreis würdigen.

Nachruf auf Prof. Dr. Helmut Maurer von Prof. Dr. Jürgen Klöckler

bio-bibliographischer Abriss zu Helmut Maurer, aus: Petersohn, Jürgen (Hg.), Der Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche Geschichte 1951-2001. Die Mitglieder und ihr Werk. Eine bio-bibliographische Dokumentation, bearbeitet von Jörg Schwarz (Veröffentlichungen des Konstanzer Arbeitskreises für mittelalterliche Geschichte aus Anlaß seines fünfzigjährigen Bestehens 1951-2001, Bd. 2), Stuttgart 2001, S. 261-270.